oben
Ort: Hamburg

KIAS Kommunikationsberatung für interkulturelle Angelegenheiten in der Stadt- und Projektentwicklung.

 
 
 
 
 
7
Fans
 
 
Aus der Vielfalt der Kulturen wird die Stadt von Morgen
 
 

Das Projekt

Mit dem Projekt KIAS möchten wir ein Netzwerk für einen interkulturellen Erfahrungsaustausch aufbauen. Zunächst wollen wir einen Blog erstellen, auf dem wir die Geschichten von Menschen, die in einer Großstadt ankommen bzw. bereits angekommen sind, dokumentieren. Die Geschichten reichen von Biografien und Lebenswege, persönlichen Bedürfnissen bis hin zum spezifischen Blick auf die neue Stadt.

Als erstes wollen wir die Migrantinnen und Migranten in Hamburg in den Blick nehmen. Die ersten Geschichten werden vom KIAS-Team und den Netzwerkpartnern veröfentlicht. Anschließend kann jeder seine eigene Geschichte einreichen. Das KIAS-Team trifft eine Auswahl und wird die Migrantinnen und Migranten redaktionell unterstützen. Geplant sind Geschichten zu verschiedenen Rubriken:

1. Das Leben im Quartier
2. Tijara – Migranten und ihre Selbstständigkeit
3. Partizipation
4. Die Heimat
5. Das Scheitern

Was ist der Mehrwert dieses Blogs?
Zum einen verleiht diese Plattform den Migrantinnen und Migranten eine Stimme. Sie können ihre eigene Geschichte erzählen. Zum anderen bietet die Plattform Einblicke in die verschiedenen kulturellen Bedürfnisse an eine Stadt, die stetig internationaler wird. Der Blog verfolgt damit das Ziel, Kommunikationsbarrieren und Kulturschranken zu überbinden. Langfristig arbeiten wir an der Entstehung eines Netzwerks, das beratend tätig ist und Gutachten erstellt, etwa zu Themen wie Wohnbedarfe, das Filtern und Übersetzen von Bedürfnissen und soziokulturellen Belangen bis hin zur Entwicklung neuer Forschungsmethoden und Formen des Projektmanagements.

Was wir brauchen:
Für die Einrichtung des Blogs, die redaktionelle Tätigkeit und den Aufbau des Netzwerks benötigen wir 3.000 Euro, um zu starten. Wir freuen uns über jede Unterstützung.
 
0 Kommentare
 
 

Das Projektteam 

KIAS ist ein junges und interkulturelles Team, welches sowohl die sprachlichen als auch fachlichen Kompetenzen besitzt, um die Kommunikationsbarrieren zu überwinden, an denen viele andere bislang scheitern.
Die kulturellen Hintergründe und jahrelange empirische Lebens-, Berufs- und Ausbildungserfahrungen machen KIAS zu Experten im deutschsprachigen Raum.