oben

FAQ

 

Allgemeine Informationen

 
 

Stadtmacher ist eine Plattform für Menschen, die ihre Stadt verändern möchten. Auf stadtmacher.org kannst Du Projektideen für Deine Stadt einreichen. Stadtmacher bietet Dir dabei die Möglichkeit, Mitstreiter für Dein Projekt zu gewinnen, fachliche Beratung einzuholen und einzelne Schritte oder sogar Dein ganzes Projekt per Crowdfunding zu finanzieren.

 
 

Egal ob einzelne Bürger, Initiativen, Nachbarschaften oder Vereine, jeder kann sein Projekt auf Stadtmacher einreichen, sofern es einen Bezug zur Stadt hat und offen für alle ist. Für Städte, Gemeinden oder andere institutionelle Akteure, die einen eigenen Projektaufruf initiieren wollen, bieten wir die Möglichkeit, die Plattform dafür zu nutzen.

 
 

1. Projekt anlegen

Zuerst erstellst Du Deine Projektseite. Beschreibe, worum es in Deinem Projekt geht und stelle Dich und Dein Team vor. Dein Projekt geht sofort online.

 

2. Fans finden und Geld sammeln

Gewinne Fans per „Like“-Button für Dein Projekt und sammle das benötigte Geld für die Projektumsetzung per Crowdfunding. Wir unterstützen Dich mit bis zu 1.000 Euro, wenn Dein Projekt als eines der erstem die benötigte Crowdfunding-Summe erreicht.

 

3. Projektentwicklung starten

Jetzt kannst Du mit der Realisierung Deines Projekts beginnen.

 
 

Stadtmacher wechselt in den Challenge-Modus, um eingereichte Projekte innerhalb eines zeitlichen Rahmens und klar definierter Phasen zu realisieren. Dazu gehört ein „Call for Projects“ zu einem vorgegebenen Thema, ein Matching-Fund von bis zu 1.000 € und eine Session für den gemeinsamen Aufbruch. Nexthamburg startet als Challenge-Geber, in Zukunft können aber auch andere Institutionen, Städte, Kommunen oder sonstige Akteure eine Challenge initiieren. Damit verabschiedet sich Stadtmacher von der Städte-Logik und dem offenen Projektesammeln und geht über in eine konzentrierte und thematisch fokussierte Projektentwicklung.

 
 

Crowdfunding bedeutet die Finanzierung eines Projekts durch eine Vielzahl an Menschen – die Crowd. Das Crowdfunding funktioniert in der Regel nach dem Alles-oder-nichts-Prinzip: Eine im Vorfeld definierte Mindestsumme muss in einem festgelegten Zeitraum erreicht werden, damit das Projekt realisiert werden kann. Wird die angestrebte Summe nicht erreicht, erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück. Crowdfunding ist eine schnelle, unbürokratische und risikofreie Finanzierungsmöglichkeit, die insbesondere dort zum Einsatz kommt, wo andere Finanzierungsmodelle nicht funktionieren – sei es weil die Projekte nicht in das Förderraster fallen, Banken sich schwer tun mit Mikrokrediten oder das Einwerben von Venture Capital bereits sehr durchdachte Businesspläne erfordert. Im Bereich der Stadtentwicklung können so Projektideen realisiert werden, die ansonsten keine Gelder von städtischer Seite bekommen hätten. Crowdfunding geht aber weit über das rein Finanzielle hinaus. Projektinitiatoren bauen ihre eigene Community auf, erhalten direktes Feedback von den Unterstützern und können den Erfolg ihres Projekts frühzeitig testen.

 
 

Die Nutzung der Stadtmacher-Plattform mit all ihren Funktionen ist kostenlos. Stadtmacher kostet nur dann etwas, wenn Dein Projekt erfolgreich finanziert wurde. Wir erheben eine Gebühr in Höhe von 10 Prozent auf ein erfolgreiches Crowdfunding, die wir von Deiner angestrebten Summe abziehen. Dafür übernehmen wir sämtliche Transaktionskosten und können den laufenden Unterhalt der Plattform und unsere Serviceleistungen garantieren. Wenn Dein Crowdfunding nicht erfolgreich sein sollte, fallen auch keine Gebühren an.

 
 

Du musst Dich registrieren, um

#ein eigenes Projekt zu starten

#Fan eines Projekts zu werden

Wenn Du ein Projekt unterstützen möchtest – egal ob finanziell, durch Engagement oder mit Sachspenden – musst Du Dich nicht registrieren. Eine registrierte Mitgliedschaft hat aber Vorteile: Nur so erfährst Du per Mail, wenn es in dem von Dir unterstützen Projekt Neuigkeiten gibt.

 
 

Die Aktivierungsmail zur Bestätigung Deiner Registrierung kann versehentlich nicht im Posteingang, sondern im Spam-Ordner landen. Bitte prüfe daher zunächst Deinen Spam-Ordner. Wenn Du auch dort keine E-Mail findest, dann wende Dich an uns: mail@stadtmacher.org.

 
 

Du kannst jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Löschung Deines Accounts bei uns beantragen. Schreib an: daten@stadtmacher.de Dies gilt jedoch nicht, wenn sich Dein Projekt gerade in einer Finanzierungsphase befindet.

 
 

Ein Projekt starten

 
 

Vom interkulturellen Urban-Gardening-Projekt über eine kreative Zwischennutzung bis hin zu gemeinschaftlich organisierten Kochabenden: Jeder Projektvorschlag ist willkommen, der Deine Nachbarschaft oder gleich die ganze Stadt bereichert.

Wichtig dabei ist nur, dass das Projekt zur Challenge passt. Sollte dies nicht der Fall sein, tritt der Challenge-Geber rechzeitig mit Dir in Kontakt.

 
 

Um ein Projekt zu starten, musst Du Dich zunächst auf Stadtmacher registrieren. Danach klickst Du auf „Projekt starten“ und erstellst Schritt für Schritt Dein eigenes Projekt und erhältst alle notwendigen Informationen dazu.

Weitere Tipps, wie Du Dein Projekt möglichst erfolgreich präsentieren kannst, findest Du hier. Bevor Du Dein Projekt auf stadtmacher.org anlegst, solltest Du Dir folgende Fragen beantworten können:

• Was ist das übergeordnete Ziel Deines Projekts?

• Welches (Teil-)Ziel möchtest Du mit einer Stadtmacher-Kampagne erreichen?

• Wer ist Deine Zielgruppe?

• Wie bist Du aufgestellt? Hast Du bereits ein Team? Wenn ja, wer kann was leisten?

• Wer muss alles in das Projekt eingebunden werden (Entscheider, Ämter, Förderer etc.)?

• Welche Schritte muss das Projekt durchlaufen, um das Ziel zu erreichen?

• Welche Abhängigkeiten sind zu beachten?

• Wo siehst Du die größten Hürden auf dem Weg zum Ziel?

 
 

Wenn Du Dein Projekt soweit angelegt hast und zufrieden mit Deiner Projektpräsentation bist, klickst Du auf „Projekt fertig stellen“. Damit geht Dein Projekt gleich online.

 
 

Um Dein Projekt zu berarbeiten, musst Du angemeldet sein. Du findest Dein Projekt in Deinem Usermenü, das in dem normalen Menü auftaucht, sobald Du angemeldet bist. In Deinem Usermenü gibt es den Punkt "Deine Projekte".

 
 

Sobald Dein Projekt online ist, wird es aus Gründen der Transparenz nicht mehr gelöscht. So können auch andere von Deinem Projekt lernen. Die Löschung Deines Projekt auf stadtmacher.org muss daher sehr gut begründet sein.

 
 

Solange Du Dich nicht in einer Finanzierungsphase befindest, kannst Du Dein Projekt vorzeitig abbrechen. Informiere Deine Fans und Unterstützer über die Gründe. In einer Finanzierungsphase kann ein Projekt nur in gut begründeten Ausnahmefällen vorzeitig abgebrochen werden. Wende Dich in jedem Fall an uns.

 
 

Ein Projekt unterstützen

 
 

Generell kannst Du ein Projekt finanziell unterstützen. Du musst nicht registriert sein, um ein Projekt zu unterstützen.

Wenn Du ein Projekt finanziell unterstützen möchtest, dann klickst Du auf „Jetzt unterstützen“. Als nächstes gibst Du den gewünschten Betrag ein, mit dem Du das Projekt unterstützen möchtest und entscheidest, wie Deine Unterstützung auf der Projektseite angezeigt wird – Höhe der Unterstützung + Name, nur der Name oder komplett anonym. Das Geld wird erst dann an den Projektinitiator ausgezahlt, wenn das Finanzierungsziel erreicht ist. Andernfalls bekommst Du das Geld wieder zurück.

 
 

Solange sich das Projekt noch in der Finanzierungsphase befindet, kannst Du Deine Unterstützung jederzeit wieder zurückziehen. Schick uns einfach eine Nachricht.

 
 

Lastschrift

Kreditkarte

Sofortüberweisung

Vorkass Paypal

 

Hinweis: Lastschrift und Kreditkarte sind nur bei Unterstützungen zwischen 5 und 1.000 Euro verfügbar.

 
 

Fans sind Menschen, die ein Projekt spannend finden und die Entwicklung verfolgen. Als Fan gehst Du keinerlei finanzielle Verpflichtung ein. Du kannst dem Projektinitiator aber Feedback geben und dem Team so helfen, ihr Projekt zu verbessern. Fan kannst Du in jeder Phase des Projekts werden, Du musst allerdings auf der Stadtmacher-Plattform registriert sein. Um Fan eines Projekts zu werden, gehst Du auf die Projektseite und klickst auf „Fan werden“. Damit bist Du Teil der Unterstützer des Projekts und erscheinst in der Unterstützerliste auf der Projektseite. Du hast jederzeit die Möglichkeit, Deinen Fan-Status zurückzuziehen. Klicke dafür auf „Du bist Fan“.

 
 

Auf der Projektseite findest Du unter dem Projekt-Team den Button „Kontakt aufnehmen“. Nach Klick gelangst Du in ein Kontaktformular und kannst dem Projektinitiator Deine Nachricht schreiben.